Zurück   outdoorCHANNEL > ElektroBIKE > Pedelecs und E-Bikes > Pedelec/E-Bike: Hersteller, Modelle, Bauweisen
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Forum Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2011, 08:15   #1 (permalink)
Administrator
 
 
Benutzerbild von Mario Steinheil
 
Registriert seit: 10.10.2007
Beiträge: 172
Bilder: 4
Standard Pedelecs/E-Bikes vom Discounter oder Baumarkt - wie sind Ihre Erfahrungen?

Pedelecs für 700 oder 800 Euro - immer wieder bieten Discounter und Baumärkte Pedelecs zu echten Kampfpreisen an. Experten raten dringend vom Kauf solcher Pedelecs ab - UrbanBIKING berichtet darüber - zu schlecht seien in der Regel Qualität, Service und Beratung.

Haben Sie Erfahrungen mit solchen Pedelecs gemacht? Gute oder schlechte? Wie denken Sie über Kampfpreis-Angebote solcher fachfremder Geschäfte?

Wir sind gespannt auf Ihre Geschichten!
__________________
Mario Steinheil
Leiter Digitale Medien
www.outdoorCHANNEL.de

Geändert von Mario Steinheil (07.03.2011 um 04:55 Uhr)
Mario Steinheil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2011, 08:45   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von JanO
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 7.024
Bilder: 13
Standard

Ohne schonmal ein Baumarkt - Pedelec gefahren zu sein: Wie soll ein Rad mit ungemein aufwendigerer und somit teurerer Technik, das aber weit unter dem Preis eines guten unmotorisierten Rades verkauft wird, irgendetwas taugen? Zaubern können die da auch nicht, obendrein haben Discounter und Baumärkte schon das ein oder andere Mal unter Beweis gestellt, dass sie eben keine Zweirad-Fachhändler sind.
Wenn dann womöglich noch an Sicherheitsrelevanten Stellen (Rahmen, Bremsen, Laufräder) gespart wird, wird es echt kritisch. Die wissen aber leider allzu genau, dass es möglichen Käufern nicht selten darauf aber auch nicht ankommt. Hauptsache, das Ding ist schnell genug - wie schnell es wieder langsamer wird ist erstmal egal :
__________________
Wenn es in die Suppe hagelt ist das Dach wohl schlecht genagelt!
JanO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2011, 14:56   #3 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 1
Standard

Es ist sicherlich lobenswert, Fahrradhändler und deren Preisgestaltung gegen die Einkaufsmacht der Supermarktketten zu unterstützen. Leider fällt auch Laien auf, dass die Baumarktketten wie auch Aldi oder die Metrogruppe fast ausschliesslich durch Institute wie Tüv, Hanse Control und ähnlichen Zertifizieren geprüfte Fahrräder verkaufen, deren Akkus nicht explodieren (auch nicht durch Kurzschluss), wie einer ihrer "Experten" fürchtet. Die fast regelhaft verwendeten XLR Steckverbindungen (zuweilen Cinch) sind nicht nur verpolungssicher sondern werden auch bei teuren Fahrrädern verwendet.

Auch der vorgetragene Vorwurf eines anderen Experten, es werde veraltete Akku Technik verwendet, muß denjenigen verwundern, der weiß das China Räder schon auf Li-Chemie gesetzt haben, als man hierzulande noch Markenräder mit NiCd oder NiMh Akkus verkauft hat ....

Man könnte das noch seitenlang fortführen,
weitergehend über die Verwendung von SRAM Naben, über Selle Sättel ,Trelock Schlösser, BAFANG (8fun) Motoren, die sich sowohl im 699€ Aldi Nord Rad (ActiveCycles ,China Hersteller der hier als Prophete Rex usw. gelabelt wird) in einem Damenrahmen mit Doppelrohr montiert , als auch in weit teureren Fahrrädern des Fachhandels wiederfinden.

Der Kunde ist so dumm nicht, sich zu fragen, warum der Akku seines Panasonic Antriebs montiert in einem 2000€ Fahrrad lediglich knapp 200W Energie enthält (24V/8Ah), während der ZhenLong Speicher des oben erwähnten Aldi Fahrrades 360W (36V/10Ah) bietet, bei vorgeblich veralteter Technik und im Ersatz 30-40% weniger kostet.
Zum Thema Haltbarkeit und angegebener Zyklen auch des vorgeblichen Markenakkus empfiehlt sich für Ihren Redakteur eine kleine Lesestunde in den Fachforen: Vorweg, man freut sich auf die neuen Sanyo Zellen....

Aber wahrscheinlich sinniert der junge Kollege noch über das Vibrieren der Pedale, dass er deutlich bei der Probefahrt des neuen Bosch Pedelec Antriebs gespürt hat, oder darüber warum BionX im Jahre 2011 noch Schraubkränze verwendet....

Genug gespottet, jeder Laie weiß ohnehin, dass man auch für viel Geld nicht immer zwangsläufig viel Qualität , Zukunftssicherheit u.ä. bekommt, was dieser Artikel zu suggerieren versucht.

Wenn man sich ernsthaft mit Discounter Pedelecs beschäftigt, wird man auch schnell herausfinden, dass es da (für das selbe Geld) gewaltige Unterschiede gibt, die nicht nur für einen Fahrradkenner recht schnell zu beschreiben sind. Angefangen von der ibäh 26" Blei Kiste mit Trommelbremsen und 40kg Gewicht und alter NC154 Kopie mit Bandbremse bis zum zertifizierten CityStar....

Aber klar, das ist nicht das Anliegen dieses Artikels, welcher aus gutem Grund verschweigt, dass gerade Gelegenheitsnutzer mit einem der hier generell schlecht geschriebenen Discounter Pedelecs zurecht kommen würden, ein wenig Sachkenntnis bei der Auswahl vorausgesetzt.

Mittelfristig tut man sich damit aber keinen Gefallen, denn ein Einstieg ab 1800€ kommt nur für ein sehr kleines Publikum in Frage und der grosse Rest lässt es es nach derlei Schauermärchen (wie Akkuexplosionen) lieber ganz.

Aber bleibt nur unter Euch.

Euer Gervais
Gervais ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 17:30   #4 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 29.03.2011
Beiträge: 1
Standard

Hallo,
ich habe dieses Bike gekauft und schon ca. 150km ohne Probleme gefahren. Da ich Asthma habe, bin ich NIE mehr Rad gefahren, da ich Angst hatte an einer schwer erreichbaren Stelle liegen zu bleiben.
Manchmal überkommt mich in Foren dass Gefühl, dass manche über Dinge schreiben, die sie selbst nicht getestet haben. Krankheitsbedingt, konnte ich auch nicht mehr Geld ausgeben. Falls ich noch negative Erfahrungen mache, werde ich natürlich auch dies berichten. Jedenfalls ist es für mich, der Einstieg in ein hoffentlich beweglicheres Leben.
Ach ja, ich hatte auch ein Kalkhoff für 1800,-gefahren und habe mich gefragt, was bitte bekomme ich für 1000 Euro mehr geboten. Sorry, aber ich persönlich fand es nicht gerechtfertigt.
Für dass Geld, kann ich nur schreiben-DANKE ALDI!!


Bitte nicht böse sein!!

P.S. Nutze dass Rad bisher nur auf der Lahnstrecke.

Gruß aus Hessen

Ralf

Geändert von Ralf Pedelec (30.03.2011 um 09:09 Uhr)
Ralf Pedelec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2012, 20:38   #5 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 20.06.2012
Beiträge: 1
Frage Wer bezahlt wehn für solche Artikel???

Ich finde es eine FRECHHEIT den Kunden einzureden das "günstigere Produkte" schlecht sein müssen nur um irgendwelche "Markenprodukte" zu WUCHERPREISEN verkaufen zu können.
In China fahren zigtausende Billig E Bikes im täglichen Strassenverkehr und funktionieren perfekt - und das um ca 250 bis 300 Euro!

Jeder der 1 und 1 zusammenzählen kann müsste das eigentlich merken zum Beispiel:

"Ein Pedelec braucht einen besonders stabil konstruierten Rahmen. Denn Antrieb, das höhere Gewicht und die höheren Geschwindigkeiten, die man mit einem Pedelec erreicht, stellen höhere Belastungen für den Rahmen dar. Um diesen Anforderungen gewachsen zu sein, müssen für Pedelecs eigenständige Rahmen entwickelt werden. Es reicht nicht aus, einfach einen bereits vorhandenen Trekkingrad-Rahmen als Basis zu verwenden und mit Akku, Motor und Elektrik zu versehen. Die bei der Neuentwicklung entsehenden Kosten finden sich auch im Preis für das Pedelec wieder."

Wer soll das glauben denn andererseits wird auch folgendes beworben:

"Sie wünschen sich Unterstützung durch einen Elektromotor, wollen aber nicht die hohen Preise für ein neues Pedelec oder E-Bike zahlen? Dann sollten Sie darüber nachdenken, den Pedelec-Antrieb an Ihrem Fahrrad nachzurüsten, denn Nachrüstsätze lassen sich im Prinzip in jedes Fahrrad integrieren."

Denkt mal drüber nach und lasst euch nicht das Geld aus der Tasche ziehen!!!
franzlvonderalm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2012, 20:55   #6 (permalink)
Mitglied
 
 
Registriert seit: 13.07.2012
Beiträge: 2
Standard Mifa 100+

Hallo'habe eine ganze zeit lang ein blei rex gefahren,fährt auch heute noch,aber das rad wiegt doch ein bischen sehr viel.
Also habe ich mir ein mifa 100+ bei real gekauft. 599€
Ich kann nichts schlechtes über das rad sagen,es fährt sehr gut,akku hält um die 40 kilometer.
Der motor schaltet bei genau 24,6 kmh ab.
Auch der vor ort service ist top.
Habe nach 400 kilometer dort angerufen zwecks inspektion,man hatte mir dann einen termin gegeben der 3 tage später schon war.
Der mechaniker hat fast 2 stunden an dem rad geschraubt und gefettet,akku durch gemessen,sämtliche kabel durchgemessen.
Ich bin mit dem rad und den service super zu frieden.
ollipedelec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2012, 16:26   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Yeti
 
Registriert seit: 16.12.2002
Ort: Minskregion / Belarus
Beiträge: 11.174
Bilder: 15
Standard

Tach auch,

Zitat:
Zitat von Gervais Beitrag anzeigen
Leider fällt auch Laien auf, dass die Baumarktketten wie auch Aldi oder die Metrogruppe fast ausschliesslich durch Institute wie Tüv, Hanse Control und ähnlichen Zertifizieren geprüfte Fahrräder verkaufen, deren Akkus nicht explodieren (auch nicht durch Kurzschluss), wie einer ihrer "Experten" fürchtet.
Nicht selten - und das faellt dem Laien sicher nicht auf - zertifiziert der TUeV (oder eben die jeweilige Institution) nur den Aufbau ansich.
Es wird ein Muster zur Verfuegung gestellt, darauf wird ein Zertifikat ausgestellt und toll ist `s.

Waerst du an Deinem Auto mit zertifizierter Technik aus den 1950er Jahren zufrieden? Wohl kaum!
Ja, man kann alles schlecht reden - die Technik ist aber doch zertifiziert und gesetzeskonform!
Mag sein! Aber eben nicht Stand der Dinge!


Zitat:
Zitat von franzlvonderalm Beitrag anzeigen
Ich finde es eine FRECHHEIT den Kunden einzureden das "günstigere Produkte" schlecht sein müssen nur um irgendwelche "Markenprodukte" zu WUCHERPREISEN verkaufen zu können.
Wer billig kauf, kauft teuer! Das ist eine alte Weisheit.
Klar: Wer zwei mal im Jahr um den Baggersee mit dem Rad schlendert, braucht nicht das aktuellste Sportgeraet fuer 4.000 Euro.
Nur:
So sehr, wie Billigraeder teilweise auf Kante gestrickt sind, um einen Kampfpreis zu bedienen, ist zum Teil schon recht abenteuerlich.
Und nicht selten kommt zum Tausch einzelner verschleiszteile noch der tausch weiterer teile, weil irgendwas exotisches oder jahrealte Restposten verbaut wurden.

Da musz halt jeder wissen, wo er seine Prioritaeten sezt!


Zitat:
Zitat von franzlvonderalm Beitrag anzeigen
In China fahren zigtausende Billig E Bikes im täglichen Strassenverkehr und funktionieren perfekt - und das um ca 250 bis 300 Euro!
In China hast Du mit ein paar Ausnahmen ein ganz anderes Einkommen. Und ob das alles so perfekt ist - ist auch mal eine Frage, woran man es miszt!


Grusz

Yeti
__________________
Irrtümer haben ihren Wert;
jedoch nur hie und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt,
entdeckt Amerika.

Erich Kästner

----------------------------------------------------

Das Tragische an der Erfahrung ist, daß man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.

Friedrich Nietzsche


----------------------------------------------------

Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.

Konfuzius
Yeti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer hat Erfahrungen oder Kommentare zu K2 Bikes? Guliver77 Rat(d) gesucht? 6 17.05.2007 20:17
erfahrungen zu den bikes von Diamondback ?? moritzpf Komplett-Räder und Rahmen 11 18.03.2007 15:14
Warum sind Canyon bikes so günstig kuhlimu Komplett-Räder und Rahmen 13 03.07.2003 16:08
Canyon Bikes - Wie sind die ?? Yoda Komplett-Räder und Rahmen 14 01.05.2003 09:52
Wie sind Bikes von Quantac? tulpenblume74 Komplett-Räder und Rahmen 3 30.04.2003 15:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:51 Uhr.


 

SEO by vBSEO 3.1.0